Im Jahre 1202 n. Chr. erschien das Buch Liber abaci von Leonardo von Pisa, auch Fibonacci (Sohn des Bonacci) genannt.

In diesem Buch findet man die berühmte Kaninchen-Aufgabe:

Ein Kaninchenpaar wirft vom zweiten Monat an ein junges Paar und in jedem weiteren Monat ein weiteres Paar. Die Nachkommen verhalten sich ebenso.

Eine Zahlenfolge, für die die Rekusionsformel F(n+1)=F(n) + F(n-1) mit F(1)=F(2)=1 gilt, heisst Fibonacci-Folge.
 

1

1

=

1

1

+

1

=

2

1

+

2

=

3

2

+

3

=

5

3

+

5

=

8

5

+

8

=

13

8

+

13

=

21

13

+

21

=

34

21

+

34

=

55

J.P.M. Binet veröffentlichte 1843 eine Formel für die direkte Berechnung beliebiger Fibonacci-Zahlen:

mit

 


www.mathekiste.de

preupnext